Geld verdienen mit dem JV Elite Club – ein Selbstversuch – Teil 1

 

Der Eine oder Andere wird sich jetzt vielleicht fragen, was so ein Beitrag auf diesem Blog zu suchen hat. Mit Kapitalanlagen hat das ja nicht unbedingt viel zu tun. Das stimmt. Aber in gewisser Weise mit Vorsorge. Vorsorge ist ja nichts anderes als Zusatzeinkommen zu generieren, sei es durch Einkünfte aus Kapitalvermögen, Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung, Einkünfte aus Beteiligungen und und und… Und genau so ein „Zusatzeinkommen“ verspricht der JV Elite Club. Doch der Reihe nach…

 

Tagelang wurde ich mit Mails regelrecht bombardiert, die alle das selbe versprachen: „Geld verdienen war noch nie so einfach“, „So wird heute Geld verdient“, „Die genialste Gelddruckmaschine aller Zeiten“, „Geld verdienen im Internet ohne eigene Liste“… Und alle diese Mails haben den JV Elite Club beworben. Hörte sich an, als ob hier jemand die „eierlegende Wollmilchsau“ erfunden hätte. Am Anfang habe ich diese Mails einfach weggeklickt. Doch dann kamen diese Mails plötzlich auch von Absendern die ich kannte und von denen ich bisher andere Inhalte gewohnt war. Das hat mich dann doch etwas stutzig gemacht. Also habe ich auf den Link in der nächsten Mail geklickt, der mich auf diese –> Landingpage <– geführt hat. Diese Landingpage besteht nur aus einem Video und einem Eingabeformular, wo man nach Eingabe seines Namens und seiner E-Mailadresse ein weiteres Video abrufen kann. Das Video auf der Landingpage startet automatisch und erklärt, wie man auch als Anfänger sofort Geld verdienen kann, ohne eigene Produkte, ohne eigene Liste, alles bereits fertig und zum Start bereit, voll automatisiert,… Wie bitte soll das denn gehen??? Neugierig wie ich nun mal bin, habe ich auf „Anmelden“ geklickt und habe meine Daten eingegeben. Sofort wurde ich zum nächsten Video geführt. Dieses Video erklärt etwas ausführlicher den JV Elite Club als solches und die Funktionsweise des beworbenen Systems. Also nur anmelden und auf den Knopf drücken und schon sprudeln die Einnahmen. Wer’s glaubt… Trotzdem habe ich mich angemeldet und bin sofort nach der Anmeldung auf einer Seite gelandet, auf der ich mich für eine Mitgliedschaft für drei Monate, sechs Monate oder einem Jahr entscheiden sollte. Natürlich kostenpflichtig. Toller Versuch… dachte ich mir und habe die Seite einfach wieder weggeklickt. Das war am Sonntag…

Irgendetwas an dieser Geschichte hat mich dann doch gepackt, ja regelrecht gefesselt und nicht mehr losgelassen. Was, wenn’s wirklich funktioniert und ich bin nicht dabei? Warum machen die das? Ist es wirklich so einfach? Plötzlich tauchten Posts auf den Social Media Plattformen auf, der JV Elite Club – so machte es zumindest den Eindruck – war in aller Munde. Das muß ich ausprobieren! Meine Zugangsdaten hatte ich bereits nach meiner Anmeldung per Mail bekommen, also habe ich mich nochmals eingeloggt und stand wieder vor der Wahl: drei Monate, sechs Monate oder ein Jahr… Ich habe mich für das kleinste Paket entschieden und 117,- € für eine dreimonatige Mitgliedschaft überwiesen. Sofort nach Zahlungseingang war das Menü freigeschaltet und in einem Startvideo wurde mir nochmals alles erklärt. Als Mitglied mit der Nummer 3432 konnte ich jetzt loslegen! Unter dem Menüpunkt „Landingpages“ kann man sich für eine oder mehrere bereits fertige Landingpages entscheiden, die man bewerben möchte. Da ich leider über keine eigene E-Mailliste verfüge muß ich mir Traffic kaufen und… die erste große Enttäuschung: Für keine der 6 Landingpages konnte Traffic gekauft werden!!! Ein Klick auf den Menüpunkt „News“ hat das sofort bestätigt. In einer Meldung vom 25.04.2014 um 16.58 Uhr wurde mitgeteilt, dass das Traffic-Kontingent von 50.000 Adressen seit kurzem ausverkauft ist… Was nun? Ich bin jetzt zahlendes Mitglied im JV Elite Club und kann ihn nicht nutzen!!! Das war am Montag…

Am Dienstag um 18:17 Uhr kam die Meldung, dass der JV Elite Club seit 16:58 Uhr 4.000 Mitglieder hat. Toll… dachte ich mir …ich bin als Mitglied Nr. 3432 seit einem Tag dabei und jetzt sind es schon 4.000! Haben die alle eigene Listen oder sitzen jetzt mit mir noch weitere fast 600 Mitglieder in den Startlöchern und warten auf ein neues Traffic-Kontingent? Das kann ja lustig werden… Doch um 18:51 Uhr kam die erlösende Meldung, dass wieder Traffic verfügbar ist. Also habe ich mir ohne lange zu überlegen zwei Landingpages ausgesucht (auf einem Bein kann man so schlecht stehen…) und jeweils die kleinste Traffic-Menge gebucht. Pro Landingpage 250 Klicks für je 175,- €. Meine Investition beläuft sich bis jetzt auf insgesamt 467,- €. Das war am Dienstag…

Am Mittwoch um 16:22 Uhr wurde mir mitgeteilt, dass die Kampagne zur Generierung meiner Landingpagebesucher gestartet ist. Ab jetzt wird Geld verdient!

Heute habe ich mich erwartungsvoll eingeloggt und das Ergebnis ist gar nicht so schlecht. Auf der ersten Landingpage waren bereits 22 Besucher, von denen sich einer in meine Liste eingetragen hat. Auf der zweiten Landingpage haben sich drei von insgesamt 14 Besuchern eingetragen. Woher die Besucher gekommen sind, weiß ich nicht. Ich kann nur sehen, dass von meinem bezahlten Kontingent pro Landingpage 10 Besucher „verbraucht“ sind. Von irgendwo her sind dann wohl noch weitere 16 Besucher gekommen, vielleicht waren es auch nur meine eigenen Klicks. Mein Guthabenkonto steht noch auf 0,00 €. Ich werde weiter berichten…

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 1.0/5 (1 vote cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Geld verdienen mit dem JV Elite Club (Teil 1), 1.0 out of 5 based on 1 rating

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

  • Hightech-Spinnereien Aus künstlicher Spinnenseide sollen Spezialtextilien für Sportler und Soldaten hergestellt werden. Der Name ist Programm: "Biosteel", also biologischen Stahl, nennt die Firma AMSilk ihr […]
  • Altersarmut und Rentenillusion Wer als Arbeitnehmer ununterbrochen bis 67 arbeitet und ein regelmäßiges Einkommen bezieht, kann, wenn er bereits die 50 überschritten hat, noch damit rechnen, eine Nettorente von 50% […]
  • Geld verdienen mit dem JV Elite Club (Teil 2) Geld verdienen mit dem JV Elite Club - ein Selbstversuch - Teil 2   Neugierig und gespannt verfolge ich, was im JV Elite Club so alles passiert. Nach ein paar Tagen bereits […]
  • MIG Fonds vermelden 75 Mio. EURO Platzierungsergebnis 2013 Im Jahr 2013 konnte die AWAG ein Platzierungsergebnis der exklusiv vertriebenen MIG Fonds von rund 75 Millionen Euro Eigenkapital vermelden. HIER geht es zur Pressemitteilung. Ein […]
  • Nichts mit Ruhestand – Immer mehr Rentner arbeiten (n-tv) Jede zweite Rente in Deutschland beläuft sich 2012 auf weniger als 700 Euro - und liegt damit unter dem Niveau der Grundsicherung. Hunderttausende Rentner arbeiten als Minijobber […]

2 thoughts on “Geld verdienen mit dem JV Elite Club (Teil 1)

  1. N.a. die Geschichten ähneln sich ja sehr.
    Ich hätte ungefähr die selben Zahlen,allerdings ohne Traffic gekauft zu haben nur über social Media. Bin gespannt wie das weitergeht. Viel Erfolg uns 🙂

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  2. Bei so kleinen Zahlen gibt es immer Schwankungen. Die meisten entscheiden sich ein paar Tage später. Ab 1000 Klicks würde ich ein Resumé ziehen. Mein Traffic kam auch gleich am nächsten Tag und hat sehr gut konvertiert – allerdings waren das ein paar mehr Klicks 🙂

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)

Schreibe einen Kommentar

Keine Angst: Ihre E-Mail wird hier nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *

Sie können folgende HTML tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Formular löschenKommentar absenden