Sparer tappen in die „Realzinsfalle“

Die Europäische Zentralbank hält die Zinsen im Euroraum im Dauertief. Die Inflation ist höher als der Zins, weshalb Sparer real jede Menge Geld verlieren. Allein in diesem Jahr sollen es 14 Milliarden Euro sein, 2014 sogar noch mehr.

Zum Artikel

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Keine Angst: Ihre E-Mail wird hier nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *

Sie können folgende HTML tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Formular löschenKommentar absenden